Anwartschaft: wertlos! – Private Krankenversicherung & Loss of Licence
Erste-Hilfe-Koffer

Immer wieder werde ich von Fluglotsen kontaktiert, welche bereits eine Anwartschaft in der Privaten Krankenversicherung führen. Mit dieser Anwartschaft sicherst du dir das Recht, zu bestimmten Zeitpunkten ohne erneute Gesundheitsprüfung in die Private Krankenversicherung (zurück) zu wechseln. In den meisten Fällen ist diese Anwartschaft auf die PKV für viele Fluglotsen völlig wertlos. Deine Beiträge dafür zahlst du Monat für Monat völlig umsonst. Warum das so ist, erkläre ich dir in diesem Beitrag!

Was ist eine Anwartschaft?

Eine Anwartschaft in der Privaten Krankenversicherung bezeichnet die Möglichkeit, ohne erneute Gesundheitsprüfung in die Private Krankenversicherung (zurück) zu wechseln. Der ein oder andere Fluglotse besitzt einen dieser tatsächlich wertvollen Verträge. Egal welche gesundheitliche Einschränkung dich in der Zwischenzeit beeinträchtigt hat, mit einer Anwartschaft ist diese im künftig wiederaufzulebenden KV-Tarif bereits versichert. Die Anwartschaft funktioniert daher so ählich wie die PKV Option, ist allerdings längst nicht so flexibel.

Die Probleme der Anwartschaft für Fluglotsen

  • Versicherungspflicht in der GKV

Und genau an dieser Stelle liegt die Krux. Eine Anwartschaft ist in der Regel für einen vorher definierten Zeitraum vereinbart. Meist ist dies kein definiertes Datum, sondern ein zeitlich variables Ereignis. Während der Ausbildung zum Fluglotsen bist du in der GKV gesetzlich pflichtversichert - egal ob vorher bereits eine PKV bestand oder nicht. Hast du zu Beginn der Ausbildung (evtl. aus deiner bis dahin bestehenden PKV) eine Anwartschaft abgeschlossen, war dir (oder deinen Eltern) die Problematik der erneuten Gesundheitsprüfung zwar bereits bewusst. Für gewöhnlich jedoch wird die Anwartschaft auf den Zeitraum der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung ausgelegt sein. Und zwar nur für diesen Zeitraum! Sobald du also mit deinem Gehalt über der sog. Versicherungspflichtgrenze von 66.600 € im Jahr liegst, endet zum folgenden 1. Januar die Versicherungspflicht in der GKV und damit leider auch dein Anspruch aus der Anwartschaft.

Um genau das zu vermeiden, gibt es die PKV Option für die Flugsicherung!

Anwartschaft ungültig

Um deinen Anspruch auf Wiederaufleben der PKV ohne erneute Gesundheitsprüfung zu wahren, müsstest du folglich bereits während des OJT in die PKV wechseln - oder rückwirkend spätestens innerhalb der Antragsfrist von meist wenigen Monaten nach Ende der Versicherungspflicht in der GKV. Ob dies empfehlenswert ist, soll hier nicht betrachtet werden. Fakt ist: Die meisten Fluglotsen sind bereits während des OJT in der GKV "freiwillig gesetzlich" versichert und verlieren damit ihre Ansprüche aus der Anwartschaft. Damit dir das nicht passiert, gibt es die PKV Option für die Flugsicherung!

Wie du herausfinden kannst, ob du noch pflichtversichert oder bereits "freiwillig" gesetzlich versichert bist, kannst du weiter unten erfahren.

Hier einige Beispiele gängiger Formulieren in Anwartschaften.

Anwartschaft Allianz

Anwartschaft ARAG

Anwartschaft Debeka

Anwartschaft Hallesche

Anwartschaft Hansemerkur

Anwartschaft INTER

Anwartschaft Nuernberger

Anwartschaft Signal Iduna

Bevor du allerdings überstürzt kündigst, melde dich bei mir. Manchmal findet sich ein Weg über einen spezialisierten KV Experten! Es gibt auch Situationen, in welchen deine Ansprüche aus der Anwartschaft auch nach deinem letzten Checkout noch bestehen können. Zum Beispiel hast du

  • dein OJT in Teilzeit absolviert oder
  • dein OJT ging einfach schnell und dein letzter Checkout fand noch vor dem Jahreswechsel zur freiwilligen GKV statt.

In jedem Fall ist eine individuelle Bewertung erforderlich!

  • begrenzte Tarifauswahl

Befindest du dich in der glücklichen Lage, dass deine Anwartschaft nach deinem letzten Checkout doch noch besteht, kann ein weiteres Problem entstehen. Nicht alle Anwartschaftstarife sehen vor, dass du neben dem Wechsel in die PKV auch ein Krankentagegeld als Privatversicherter ohne erneute Gesundheitsprüfung abschließen kannst. Im Gegensatz zu den einheitlichen Vorausetzungen einer Anwartschaft - wie oben beschrieben - unterscheiden sich die Tarife, in welche du deine Anwartschaft umwandeln kannst, von Versicherer zu Versicherer erheblich.

Je nach Gesellschaft gibt es verschiedene Bedingungen bei der Umwandlung von der Anwartschaft in die PKV

  • Krankheitskostenvollversicherung und Krankentagegeld ohne Einschränkungen

Diese ist die beste der verschiedenen Lösungen. Hier kannst du beruhigt in die PKV wechseln, da auch das Krankentagegeld ohne erneute Gesundheitsprüfung versicherbar ist.

  • Krankheitskostenvollversicherung mit Krankentagegeld nur für die Tarife, die bereits zu Beginn der Anwartschaft bestanden

Hier liegt das Problem tatsächlich darin, dass du bereits als Kind oder junger Erwachsener ein Krankentagegeld hättest versichert haben müssen. Dies ist in der Regel nicht der Fall. Für Kinder, die keine Arbeitnehmer sind, sogar unmöglich. Mit dieser Anwartschaft kannst du ein Krankentagegeld nur mit erneuter Gesundheitsprüfung versichern. Dies muss nicht zwangsläufig bei demselben Versicherer geschehen, bei welchen auch deine PKV läuft.

  • nur Krankheitskostenvollversicherung ohne Krankentagegeld

Dies ist die ungünstigste Variante. Das Recht aus deiner Anwartschaft begrenzt der Versicherer auf die reine PKV. Für dein Krankentagegeld ist eine erneute Gesundheitsprüfung erforderlich.

In jedem Fall ist eine individuelle Bewertung erforderlich!

Bin ich noch pflichtversichert oder schon "freiwillig"?

 

SV Schlüssel

Der Beitragsgruppenschlüssel (hier SV-Schlüssel) befindet sich auf deiner aktuellen Gehaltsabrechnung. Die erste Stelle des vierstelligen Codes ist relevant für die Beitragsgruppe in der Krankenversicherung.

1 - Versicherungspflicht

9 - Freiwillig gesetzlich versichert

0 - Privatversichert

Befindet sich eine 9 an erster Stelle, ist deine Anwartschaft bereits wertlos geworden.

Wenn dir das bisher nicht bewusst war, zahlst du wahrscheinlich weiterhin treu und fleißig deinen Beitrag für die Anwartschaft. Auch das leider völlig umsonst. Da du selbst in der Pflicht bist, den Wechsel von der Pflichtversicherung zur freiwilligen Versicherung zu überwachen, kannst du deine zu viel geleisteten Beiträge nicht einmal zurückverlangen.

Ist das bei jedem Versicherer so?

Warum immer "in der Regel" oder "meist"? Natürlich können hier nicht alle am Markt existierenden Anwartschaften dargestellt werden. Die oben genannten Erläuterungen sollen dir einen groben Überblick geben, welche Rechte du aus deiner Anwartschaft ziehen kannst - oder eben nicht. Sie ersetzen keine Versicherungsberatung. In jedem Fall ist eine individuelle Betrachtung durch einen auf die Flugsicherung spezialisierten PKV Experten anzuraten.

Was mich ausmacht

Mein Beratungsansatz liegt nicht darin, dir bunte Werbeflyer zu präsentieren oder Wildes zu versprechen. Ich zeige dir auch die Schwachstellen der infrage kommenden Tarife. Denn DIE perfekte Versicherung gibt es nicht! Ich möchte dafür sorgen, dass du eine fundierte Entscheidung über alle Vor- und Nachteile lebensbegleitender Verträgen treffen kannst.

Großen Wert lege ich auf eine professionelle Aufarbeitung deiner Gesundheitsdaten. Mit dieser Vorgehensweise unterscheide ich mich deutlich von vielen anderen Vermittlern. Auch wenn diese Methode etwas zeitaufwendiger ist und auch du dich etwas intensiver mit deinem gesundheitlichen Verlauf beschäftigen musst, dient sie vor allem einem Zweck: Damit du dich im Leistungsfall auf deine Versicherung verlassen kannst!

Brutto oder Netto?

28 Dez. 2022 Blog

Anwartschaft: wertlos!

27 Dez. 2022 Blog

Fehler in der PKV

13 Dez. 2022 Blog

individuell

dein Anspruch, deine Absicherung

modern

mit ausführlicher Onlineberatung

transparent

Abzüge wie Steuern einfach erklärt

nachhaltig

rechtssichere, digitale Abschlüsse

professionell

Versicherung und Flugsicherung vereint

neutral

Leistungslücken offen dargestellt

der Flugsicherer

darauf vertrauen Kunden seit Jahren

der FlugsichererRobert Seifert • Versicherungsmakler & Flugdatenbearbeiter • 01578 - 130 3000info@flugsicherer.de • Lachenweg 26b • 76139 Karlsruhe

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.